Wann macht Affi­liate-Werbung also Part­ner­pro­gramme Sinn?

Steffen Lehmann

Affi­­liate-Mar­ke­­ting basiert auf dem Prinzip der Ver­mitt­lungs­pro­vi­sion.
Dabei plat­zieren Sie entweder Pro­dukt­an­ge­bote Dritter auf Ihrer Website oder Ihre eigenen Angebote auf deren Website. Bekannte Bei­spiele für Affi­­liate-Mar­ke­­ting-Net­z­­werke sind Zanox oder Affilinet.

Wird über das plat­zierte Angebot ein Produkt verkauft oder ein poten­zi­eller Kunde (Lead) gewonnen, erhält der Web­site­be­treiber eine Pro­vi­sion. Die Pro­vi­si­ons­zah­lung kann dabei auf ver­schie­denen Modellen – z.B. Cost-per-Click CPC, Cost-per-Lead CPL, Cost-per-Order CPO oder auch Cost-per-View – basieren.

Affi­­liate-Mar­ke­­ting bietet Ihnen als Anbieter/ Händler zum einen die Mög­lich­keit, indem Sie die Bekannt­heit und das hohe Ranking Dritter nutzen, Ihren Online-Erfolg deutlich zu steigern. Zum anderen können Sie Ihre ein­ge­setzten Kosten sehr gut kon­trol­lieren.

Als Affi­liate (Website-Betreiber) bietet Ihnen das Affi­­liate-Mar­ke­­ting zusätz­liche Ein­nahmen allein für die Bereit­stel­lung des Wer­be­platzes.

Affi­­liate-Werbung (Part­ner­pro­gramme)

Vorteile

Deut­liche Stei­ge­rung Ihres Online-Erfolges als Händler

Sie errei­chen Ihre Ziel­gruppe außer­halb der Google-Suche

Sehr gute Kos­ten­kon­trolle

Nach­teile

Die Pro­vi­sion des Partners (Affi­liate) mindert Ihren Ertrag

Steffen Lehmann

Steffen Lehmann ent­wi­ckelt Online­­mar­ke­­ting-Konzepte für Unter­nehmen. In Rund-um-SEO erklärt er wichtige Zusam­men­hänge im Online-Mar­ke­­ting und liefert ver­ständ­liche Ant­worten auf häufige SEO-Fragen. Schil­dern Sie Ihr Vorhaben und erhalten Sie wert­volle Tipps und Lösungen.

Weitere Mög­lich­keiten im Online-Mar­ke­­ting

Menü