Was ist Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Wenn Sie einen Suchbegriff im Internet eingeben, so erhalten sie verschiedene Ergebnisse, die alle Teil des Suchmaschinenmarketings (SEM) sind. Die Ergebnisse unterteilen sich in zwei Kategorien.

Die ersten Ergebnisse sind meist mit einem gelben „Anzeige“-Button gekennzeichnet und umfassen die Suchmaschinenwerbung, kurz SEA (Google AdWords), auf dem Bildschirmfoto rot dargestellt. Die übrigen Ergebnisse (hier grün) sind die der Suchmaschinenoptimierung, kurz SEO genannt.

SEO und Suchmaschinenwerbung bieten Ihnen unterschiedliche Vorteile und ergänzen sich gegenseitig.

Unterscheidung SEO und Google AdWords

Die Suchmaschinenoptimierung dient Ihnen dazu, Ihre Unternehmenswebsite in der organischen Suche für Suchanfragen potenzieller Kunden sichtbar zu machen und auf diese Weise deutlich mehr Neukunden zu gewinnen.

Durch SEO profitieren Sie von den enormen Nutzerzahlen der Suchmaschinen, wie Google und Co und von den Vielzahlen an Suchanfragen, die dort getätigt werden. 70% aller Neukunden im Onlinebereich gelangen über Suchmaschinen zu den Websiten der Unternehmen, deswegen ist SEO für Ihren Interneterfolg so wichtig.

Aufnahme in den Google-Index und Ranking in der organischen Suche sind kostenfrei. Sie benötigen hierfür kein Werbebudget.

Woraus besteht Suchmaschinenoptimierung

Welche Vorteile bietet SEO

Langfristig gesehen haben sie eine Vielzahl an Vorteilen durch eine abgestimmte Suchmaschinenoptimierung, denn diese gewährleistet die Sichtbarkeit Ihrer Inhalte bei themenbezogenen Suchanfragen in entsprechenden Suchmaschinen wie Google und Co. Dieser Vorgang ist für Sie effektiv zur Gewinnung neuer Kunden und die Besucherzahlen ihrer Website steigern sich nachhaltig.

Des Weiteren steigt Ihr Marketingbekanntheitsgrad und die Suchmaschinenrelevanz Ihrer Website nimmt zu, sodass sie auf einer hohen Position im Ranking mit ihrer Website erscheinen.

Mit SEO steigern Sie die Qualität Ihrer Landingpages. Dadurch senkt die Suchmaschinenoptimierung Ihre Kosten für Suchmaschinenwerbung (SEA) unmittelbar. Google AdWords berechnet die Platzierung Ihrer Werbeanzeige (AdRank) aus Ihrem Klickgebot und dem Qualitätsfaktor der Landingpage. Je höher der Qualitätsfaktor ausfällt, desto geringer ist Ihr tatsächlicher Klickpreis.

Welche Nachteile hat SEO

SEO ist ein langfristiger Prozess, welcher stetiger Kontrolle und Pflege bedarf, damit Ihre Website für Ihre Zielgruppe sichtbar wird und bleibt. Es kann jederzeit zu Änderungen im Algorithmus der Suchmaschinen oder zu neuen starken Wettbewerbern kommen, sodass Sie Änderungen vornehmen müssen, um keine Verluste in Ihrem Ranking zu erleiden.

SEO-Maßnahmen sollten Sie immer in kleinen Schritten vornehmen, um Ranking-Veränderungen gezielt zuordnen und den Erfolg einer SEO-Maßnahme bewerten zu können.

Um die Sichtbarkeit Ihrer Website während des Rankingaufbaus zu erhöhen bzw. die Besucherzahl Ihrer Website schnell zu steigern, können Sie zusätzlich zur SEO Suchmaschinenwerbung (Google AdWords) einsetzen.

Ähnliche Themen

Durch SEO gelingt es Ihnen, Internetnutzer auf Ihre Website und Ihr Angebot aufmerksam zu machen. Wir verraten Ihnen worauf Sie achten müssen.

Machen Sie mit SEO auf sich aufmerksam!

Unsere SEO Tipps für eine erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung

Verwandte Beiträge