Wie gebe ich Inhalte für den Google Index frei?

Woraus besteht Suchmaschinenoptimierung

Damit Ihre Website in der Google-Suche gefunden werden kann, muss diese zunächst im Google-Index aufgenommen sein. Daher ist es wichtig, die Website zur Indexierung durch Suchmaschinen freizugeben. Dies geschieht durch die Eintragung „index“ in der robots.txt-Datei.

Mit einer XML Sitemap können Sie die Indexierung Ihrer Website noch erleichtern. XML Sitemaps zeigen Suchmaschinen die Struktur Ihrer Website. So können vor allem Unterseiten auf tieferen Ebenen leichter gefunden und schneller indexiert werden.

Welche Inhalte sollte ich mit „noindex“ markieren?

Möchten Sie, dass bestimmte Unterseiten nicht durch die Crawler der Suchmaschinen erfasst werden, können Sie diese durch einen „noindex“ Vermerk von der Indexierung ausschließen. Das kann sinnvoll sein, wenn sich beispielsweise Seiten noch im Aufbau befinden. Nach der Fertigstellung können Sie die Seiten durch Wechsel auf „index“ freigeben, um sie in das Suchmaschinen-Ranking aufzunehmen.

Hinweis: Die Einstellungen Ihrer Website können Sie leicht mit Hilfe verschiedener SEO-Screaming-Tools wie Screaming-Frog oder BeamUsUp kontrollieren.

Verwandte Beiträge