Was ist guter Content

Woraus besteht Suchmaschinenoptimierung

Warum guter Content so wichtig ist

Guter Content sollte gleich nach einer optimalen Seitenstruktur die nächste, wichtige Zutat Ihrer Suchmaschinenoptimierung sein. Erst der Content ermöglicht Ihnen eine effektive Kundengewinnung über Ihre Website. Denn nur gut gemachter Content hält Besucher auf Ihrer Website fest und gibt Ihnen die Möglichkeit, sie von Ihrem Unternehmen und Ihren Leistungen zu überzeugen.

Zudem sind informativ gestaltete Inhalte auch für Betreiber anderer Webseiten mit gleichem Thema interessanter und Ihre Seiten werden mehr Backlinks erhalten.

Woran erkennen Sie nun, ob der Content einer Seite gut oder schlecht ist.

Das ist gar nicht so schwierig. Die Inhalte Ihrer verschiedenen Themenseiten sind im Grunde nichts anderes als eine Kundenberatung. Informieren Sie Ihre Websitebesucher genauso, wie Sie einen Kunden vor Ort beraten würden und Sie haben automatisch guten Content erzeugt.

➧ aktuell
➧ einzigartig
➧ interessant
➧ hochwertig

Für Ihre „Website-Kundenberatung“ können Sie Texte, Fotos, Grafiken sowie Videos und Audiodateien nutzen. Welche der Elemente Sie im Schwerpunkt einsetzen, sollten Sie im Rahmen Ihres Content-Marketings an den Vorlieben Ihrer Zielgruppe festmachen. Eine gesunde Mischung lockert Ihre Themenseiten auf und bietet für jeden etwas.

Wichtig ist vor allem, die Aktualität der Inhalte regelmäßig zu überprüfen. Veraltete Prospekte in der Ausstellung würden Sie ja auch nicht dulden. Achten Sie bei Fotos auf eine gute Belichtung sowie bei Videos und Audios auf eine entsprechende Ausleuchtung bzw. Tonqualität. Bei Texten kommt es auf korrekte Rechtschreibung und Grammatik an.

Persönliche Beratung auch online

Kunden schätzen das Internet zur schnellen Informationsgewinnung, wollen aber dennoch ungern auf die kompetente persönliche Beratung verzichten. Mit Fotos und Videos Ihrer Mitarbeiter in Beratungssituationen sowie Produktpräsentationen können Sie diesem Manko begegnen. Mit Chats und Kommentarfunktion können Sie den Effekt zusätzlich verstärken.

Mit H1-H6 Überschriften eine übersichtliche Seitenstruktur schaffen

Für eine gute Strukturierung können Sie sich die verschiedenen Überschriften zu Nutze machen. Insgesamt stehen Ihnen sechs Überschrift-Typen von HTML H1 bis H6 zur Verfügung. Nutzen Sie die Überschriften in hierarchischer Reihenfolge.

Der H1-TAG ist die Hauptüberschrift. Die H1 besitzt einen hohen Rankingfaktor. Daher sollte die H1 ebenfalls wie der Seitentitel das Keyword der Themenseite enthalten.

Achten Sie darauf, die H1 wirklich nur einmal pro Seite zu verwenden. Aufgrund ihres hohen Rankingfaktors straft Google eine mehrfache Verwendung pro Seite ab und die Themenseite würde an Ranking verlieren.

Die H2-H6 Überschriften besitzen keinen so hohen Rankingfaktor und können mehrfach genutzt werden. Stellen Sie sich die Überschriften an Hand eines Buches vor. H1 ist der Buchtitel, H2 würde einen Untertitel darstellen und H3 würde einem Unterkapitel entsprechen.

Die präzise Auswahl Ihrer Überschriften ist sehr wichtig, denn viele Besucher verschaffen sich zunächst nur mit Hilfe der Überschriften einen ersten Eindruck der Seite und entscheiden dann, ob Sie einen näheren Blick darauf werfen.

Verwandte Beiträge