Wie verwende ich „noindex“ und „nofollow“ Attribute?

Woraus besteht Suchmaschinenoptimierung

In der robots.txt-Datei geben sie an, ob Suchmaschinen Ihre Website und deren Inhalte indexieren dürfen. Die robots.txt befindet sich im Root-Verzeichnis (Stammverzeichnis) Ihrer Website.

Insofern Sie für Ihre Website ein Content-Management-System (CMS) wie zum Beispiel WordPress in Verbindung mit einem SEO-Plugin einsetzen, können Sie die Einträge in die robots.txt direkt im Back End Ihres Content-Management-Systems vornehmen.

Wenn Sie nicht möchten, dass bestimmte Seiten durch Suchmaschinen erfasst werden, können Sie diese mit einem „noindex“ Vermerk versehen. Bedecken Sie aber dabei, dass nicht indexierte Seiten kein Ranking entwickeln können und daher auch nicht in den Suchergebnissen erscheinen.

Was sind „follow“ und „nofollow“ Links

Über die Vermerke „follow“ und „nofollow“ legen Sie in der robots.txt fest, welchen Links Suchmaschinen-Crawler folgen dürfen und welchen Links nicht. Nicht vertrauenswürdige Inhalte sowie bezahlte Links sind in den Google Richtlinien ausdrücklich mit „nofollow“ zu markieren.

Verwandte Beiträge