Wie geht Keyword-Optimierung einer Website?

Woraus besteht Suchmaschinenoptimierung

Warum sind Keywords wichtig?

Grundsätzlich ergibt sich ein Keyword aus der Sucheingabe der Google-Nutzer. Gibt ein Nutzer beispielsweise SEO Agentur in Essen ein, sucht Google nach Webseiten, die das Keyword SEO Agentur in Essen oder Teile davon enthalten. Google würde in diesem Fall also auch Webseiten anzeigen, die SEO“ , „Agentur“ , SEO Agentur“ , Abwandlungen wie SEO-Agenturen“ oder auch nur Essen“ enthalten.

Die meisten Nutzer sehen sich jedoch lediglich die erste Seite ihrer Suchergebnisse an und davon meist auch nur die ersten drei Ergebnisse. Daher ist es wichtig, das Keyword, hier also „SEO Agentur in Essen“, so exakt wie möglich zu treffen und zudem möglichst umfangreichen, relevanten Content zu diesem Keyword zu bieten, um auf die vorderen Plätze zu gelangen.

Wo sollte das Keyword stehen?

Google ermittelt zu den verschiedenen Suchanfragen für jede Ihrer Seite eine individuelle Ranking-Position. Dabei werden die Text-, Bild- und Video-Inhalte der Seiten sowie etwaiger verlinkter Seiten in ihrer Relevanz den verschiedenen Suchanfragen (Keywords) zugeordnet. Es ist daher sinnvoll, jede Seite auf ein Keyword hin zu optimieren.

Damit Nutzer schon in den Google-Suchergebnissen sehen, dass Ihre Seite relevante Inhalte enthält, sollte das Keyword möglichst genau in der Seiten-URL, dem Seitentitel sowie der Seitenbeschreibung (Meta-Description) enthalten sein. Um Besucher anschließend auch auf Ihrer Seite davon zu überzeugen bei Ihnen richtig zu sein, schreiben Sie das Keywords zusätzlich in die Hauptüberschrift H1. Zudem sollte es zu einem, maximal zu drei Prozent exakt so im Seitentext enthalten sein.

Bild- und Video-Inhalte sollten das Keyword im Titel, dem ALT-Attribut sowie im Dateinamen enthalten, da dieser Bestandteil der URL ist. Verwenden Sie Textfelder auf Bildern oder in Bild-Slidern, so kann das Keyword hier ebenfalls gezeigt werden. Für Videoclips können Sie den gleichen Keyword-Anteil wie für Text-Inhalte zugrunde legen.

Kann ich Keywords auch verändern?

Natürlich können Sie auch Keyword-Variationen in Ihren Text einfließen lassen. Ihr Content sollte ohnehin stets auf den Leser ausgerichtet und entsprechend stimmig sein. Variationen unterstützen die Usability. Achten Sie aber darauf, insgesamt nicht mehr als drei Prozent Keyword-Anteil im Seiten-Content zu haben. Ein überdurchschnittlich hohes Vorkommen der Keywords wird von Google als Keyword-Stuffing interpretiert und mit Rankingverlust bestraft.

Ändern Sie bei der Keyword-Optimierung bereits bestehende Seiten-URLs nur mit Bedacht. Eine geänderte URL ist für Google immer eine neue URL und muss als solche erst wieder ein Ranking entwickeln. Um den Rankingeinbruch zu minimieren, können Sie die alte URL auf die neue URL weiterleiten.

Verwandte Beiträge